• GESUNDHEITSPOLITIK Das Gesundheitswesen verändert sich grundlegend. Die Zürcher Spitäler zeigen mit ihrem Positionspapier, wo und wie sie den Strukturwandel anpacken.

  • Der VZK Der Verband Zürcher Krankenhäuser ist die repräsentative Vertretung der Listenspitäler, Rehabilitationskliniken, Spezialkliniken und Pflegezentren im Kanton Zürich mit derzeit 31 Mitgliedern mit 34'800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als Arbeitgeberverband vertritt der VZK die Interessen seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit, gegenüber Politik und Behörden, Sozialpartnern, Kranken- und Unfallversicherern.

  • Geschäftsbericht 2018 Die Gesundheitsversorgung befindet sich im Umbruch. Auslöser sind Vernetzung, Ambulantisierung, Digitalisierung und Kostendruck. Wie gehen die Mitglieder des Verbands Zürcher Krankenhäuser damit um? 

  • DER VZK Der Verband Zürcher Krankenhäuser ist die repräsentative Vertretung der Listenspitäler, Rehabilitationskliniken, Spezialkliniken und Pflegezentren im Kanton Zürich mit derzeit 31 Mitgliedern mit 34'000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als Arbeitgeberverband vertritt der VZK die Interessen seiner Mitglieder in der Öffentlichkeit, gegenüber Politik und Behörden, Sozialpartnern, Kranken- und Unfallversicherern.

14.11.2019

VZK-Tagung Gesundheitsversorgung

Thema: Alle Bereiche

Spitallandschaft 2030:
zentralisiert oder dezentralisiert?
Mega-Spital oder Regionalspital?

Der VZK lädt am Donnerstag, 14. November 2019 zur traditionellen Tagung Gesundheitsversorgung ein. Der Anlass dauert den ganzen Vormittag und endet mit einem gemeinsamen Stehlunch. 

Die Zürcherinnen und Zürcher profitieren von einer qualitativ sehr guten Spitalversorgung. Die Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten ist entsprechend hoch. Im Jahre 2018 sanken die Totalkosten im Spitalbereich.
Wie soll die Spitallandschaft im Jahre 2030 aussehen, um die qualitativ hochstehende und kosteneffiziente Versorgung sicherzustellen?
Soll eine Zentralisierung stattfinden? Oder eine Dezentralisierung? Oder beides zusammen? Und welchen Einfluss haben die Spezialisierung, die Kooperations- und Netzwerkstrategien, die Qualitätssicherung und die Wirtschaftlichkeit?
Diesen Themen wollen wir an der diesjährigen Tagung nachgehen.

HINTERGRUND

Auf den 1. Januar 2023 soll im Kanton Zürich die neue Spitalliste in Kraft treten. Eine der grossen Fragen bei der entsprechenden Planung ist, wie die bedürfnisgerechte Versorgung der Zürcher Bevölkerung erfüllt werden kann. Mit Auflagen wie Mindestfallzahlen soll die Qualität erhalten und gesteigert werden. Mit Effizienzgewinnen und der Ambulantisierung sollen die Kosten unter Kontrolle bleiben. Das Wachstum und die Alterung der Bevölkerung und der medizin-technologische Fortschritt stellen die Spitalversorgung vor grosse Herausforderungen.

Der VZK freut sich, mit namhaften Referentinnen und Referenten, u.a. Frau Regierungsrätin Natalie Rickli, einen wichtigen Beitrag zur Diskussion und Entscheidungsfindung beitragen zu können. Weitere Informationen folgen bald. Seien Sie Teil davon und reservieren Sie sich den Vormittag des 14.11.2019. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Datum: 14. November 2019
Zeit: 8:30 – 14:00 Uhr (mit Lunch)
Ort: Hotel Spirgarten Zürich

Kosten
CHF 340 für VZK-Mitglieder
CHF 390 für Nicht-Mitglieder

Kontakt
Ronald Alder MSc Exec MBA

Leiter Public Affairs
alder@vzk.ch

Veranstaltung jetzt teilen

Anmeldung

VZK-Tagung Gesundheitsversorgung